„Wetten, dass MEIN Gott echt stark ist?“

Vom 23. bis 25. Mai war es endlich wieder soweit. Kinder von der Vorschule bis Klasse 6 waren zu den Arnbacher Kinderbibeltagen eingeladen. Das Thema klang schon mal sehr vielversprechend!

 

So staunten die Kinder nicht schlecht, als sie in diesem Jahr den Propheten Elia (Jan Wolfinger) kennenlernten. Sie erfuhren wie Elia im Auftrag Gottes zu König Ahab (Jonas Wolfinger) gehen musste, um ihm zu erklären, dass er schuld an der anhaltenden Dürre und somit am Leid seines Volkes war.Das Volk hatte Hunger und Durst, da es schon seit ein paar Jahren nicht mehr geregnet hatte und alle Vorräte zu Ende gingen. Elia hatte Angst! Wer geht schon gern zum König, um ihn zu kritisieren und zu beschuldigen? König Ahab und seine Frau Isebel (Denise Rhein) beteten den Götzen Baal an. Das verletzte Gott und er schenkte als Reaktion auf diese Untreue keinen Regen mehr. Wie Elia befürchtete, reagierte König Ahab auf diese Kritik nicht begeistert. So musste er schnell in die Wüste fliehen, da Ahab ihn umbringen lassen wollte. Nun blieb dem Propheten nichts anderes übrig, als sich ganz und gar Gottes Fürsorge anzuvertrauen. Er blieb am Bach Krit, dort hatte er wenigstens genug zu trinken. Aber woher sollte Elia etwas zu essen bekommen?

 

Da kam dann Rabe Rita (Nina Ponzelar) ins Spiel. Der nette Rabe flatterte herbei und brachte Elia Brot in die Wüste. Rita flatterte auch immer wieder bei unseren Kinderbibeltagen umher und erklärte den Kindern die Zusammenhänge zwischen Elia, der vor langer Zeit im weit entfernten Israel lebte und unserer Situation heute, hier in Arnbach. Wo und wie können wir Gott heute vertrauen? Was können wir tun, wenn wir Angst haben? Was bringen selbst gemachte Götter aus Stein, Bronze, Gold? Moderatorin, Sabine König und Rita Rabe, diskutierten, staunten und erklärten.

 

Jeden Tag gab es einen neuen Teil der spannenden Geschichte. Die Kinder waren fasziniert und hörten aufmerksam den Geschichten zu.

Am Ende wettete Elia tatsächlich mit König Ahab, dass Gott Feuer machen kann und der Götze Baal nicht! Wer würde gewinnen? Unser Gott oder Baal?

 

Im Familiengottesdienst erzählte Michael Knöller den Kindern und Gottesdienstbesuchern anhand toller Szenenbilder mit Arnbacher Darstellern, dann sehr anschaulich die unglaubliche Geschichte. Er nahm uns mit auf den Berg Karmel wo Elia bewiesen hat, dass unser Gott der einzig lebendige und allmächtige Gott ist. Elia gewann seine Wette und Ahab erkannte, dass er einen großen Fehler gemacht hatte. Nachdem König Ahab sich wieder Gott zuwendete, regnete es auch endlich wieder und das Leid des Volkes hatte ein Ende.

 

Nach dem Gottesdienst gab es zum Abschluss im Gemeindehaus für alle kleinen und großen Gottesdienstbesucher leckere Maultaschen mit selbstgemachtem Kartoffelsalat.  Witzige Bilder, die einen kleinen Ausschnitt der schönen Tage zeigten, waren während dem Essen ebenfalls zu bestaunen. Es waren tolle Tage mit den Kindern, die beim Singen, Basteln, dem traditionellen Stationenlauf und ihren selbst ausgedachten Wetten, mit denen sie die Mitarbeiter herausforderten, sehr viel Spaß hatten. Herzlichen Dank an alle Mitarbeiter, die bei diesen Kinderbibeltagen im Einsatz waren.                   Sabine König