Singet dem HERRN ein neues Lied

Wie bereits über die vergangenen Wochen angekündigt, fand am Freitag, den 11. Mai um 19:30 unser Lieder-Abend im Gemeindesaal der Lutherkirche statt. Vielen Dank an all diejenigen, die sich an unserem Aufruf beteiligt hatten und uns ihre Wünsche hinsichtlich neuer Lobpreislieder zukommen ließen. Etliche moderne und eingängige Lieder wurden zunächst von unserem Liedergremium einer Vorauswahl unterzogen, mit der Bilanz, dass unser Liederheftchen, das wir ergänzend zum Evangelischen Gesangbuch im Gottesdienst benutzen, weitere 28 d.h. nun insgesamt 48 Lieder aufweist. Der Wunsch nach „neuen Liedern“ ist keinesfalls eine Vorstellung jüngster Zeit, schon im Alten Testament liest man „Singet dem HERRN ein neues Lied, seinen Ruhm an der Welt Ende …” (Jesaja 42, 10). Selbstverständlich war es den 16 Teilnehmern des Liederabends, unter denen sich u.a. drei Organisten und eine Musikerin befanden, nicht möglich alle „Neuzugänge“ anzuspielen geschweige denn zu erlernen. Dennoch war man guten Mutes und mit Elan wurden in etwas mehr als 100 Minuten dreizehn Lieder geübt. Es war aber auch klar, dass in Zukunft zusätzliche Möglichkeiten zum Einstudieren folgen sollten, entweder im Format weiterer Liederabende oder auch vor Beginn des Gottesdienstes. Letzteres ergab sich bereits zwei Tage später als die Zeit bis zum Eintreffen des Pfarrers mit dem Singen zweier Lieder aus dem aktualisierten Liederheft überbrückt wurde. Außerdem bleibt die Zuversicht, dass auch die junge Generation ihre Gefühle für Gott in musikalischer Form im Gottesdienst zum Ausdruck bringen wird. Diesbezüglich könnten ab und zu anhand eines speziellen Liederblockes einige der neuen Lieder zum Vortrag kommen.

 

Ein weiterer Programmpunkt des Liederabends bestand darin, den Gewinner des Preis-Kreuzworträtsels der Osterausgabe unseres Gemeindebriefes zu ermitteln. Ob die gestellte Aufgabe zu einfach oder das Interesse an einem Kreuzworträtsel zu gering war, bleibt dahingestellt - jedenfalls gab es nur drei(!) Einsendungen, die alle den richtigen Lösungsspruch „Steht auf fuer Gerechtigkeit aufwiesen. Zwei Gewinner waren daher schnell ermittelt. Ein Gutschein von €15 ging jeweils an Hildegard Rinke und Sigrid Rothenhöfer. Herzlichen Glückwunsch!