Herzlich Willkommen !

Dies ist der Internetauftritt der Kirchengemeinde Niebelsbach.

 

 

Freundliche Reden sind Honigseim, süß für die Seele und heilsam für die Glieder. (Sprüche 16,24)

 

Hier finden Sie Informationen aus dem Leben der beiden Kirchengemeinden.

Viel ansprechender wäre natürlich die persönliche Begegnung!

 

 

 

Mitteilung in eigener Sache

 

Für die

Evangelische Kirchengemeinde Niebelsbach

stellen diese Seiten einen Übergang dar. Die Kirchengemeinde Niebelsbach wird voraussichtlich ab 2020 über die Internetseiten der Kirchengemeinde Gräfenhausen auf dem Internet zu finden sein.

 

Die evangelische Kirchengemeinde Arnbach ist seit 1. Januar 2019 Teil der

Evangelischen Verbundkirchengemeinde Neuenbürg

(zusammen mit den evangelischen Kirchengemeinden Neuenbürg und Waldrennach). Unter dieser Internetadresse finden Sie allerhand Informationen zur Verbundkirchengemeinde sowie der Kirchengemeinde Arnbach im speziellen.

 


 

 

 

  

Verbundkirchengemeinde Neuenbürg - Aus drei mach eins.

Nach längeren Beratungen steht das Ergebnis fest. Zum 1. Januar 2019 verbinden sich die bislang selbständigen Kirchengemeinden Arnbach, Neuenbürg und Waldrennach zur Evangelischen Verbundkirchengemeinde Neuenbürg (=VKG). Die neue Körperschaft bekam grünes Licht vom Regierungspräsidium und auch vom Oberkirchenrat. Sie sind überzeugt vom neuen Weg, die Kirchengemeinderäte von Arnbach, von Waldrennach und Neuenbürg. „Wir wollen handeln und nicht zuwarten, bis der Pfarrplan kommt“. In getrennten Sitzungen fielen bereits im Juli die Würfel. Jeweils einstimmig votierten die Räte für den neuen Verbund.

Lesen Sie hier weiter.

Zudem gibt es Berichte in der Pforzheimer Zeitung vom 13. Dezember 2018 und 28. Januar 2019.

 

 

 

 

 

      

 

 

 

 

Nachrichten aus unseren Gemeinden - Der Gemeindebrief

 

Die aktuelle Ausgabe und auch frühere Gemeindebriefe gibt es hier in Farbe zum Herunterladen (als PDF Dokument):

 

 

 

 

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 07.04.20 | Corona: Kirche bittet um Spenden für Roma

    Unter den Folgen der Corona-Krise leiden die Roma in Osteuropa besonders: Es fehlt an Zugang zu sauberem Trinkwasser und Strom, Saisonarbeiten fallen weg. Pfarrer Andreas Hoffmann-Richter, Beauftragter der Evangelischen Landeskirche für die Zusammenarbeit mit Sinti und Roma ruft zusammen mit der Diakonie zu Spenden auf.

    mehr

  • 07.04.20 | Was Menschen groß macht

    Was macht einen Menschen groß? Dieser Frage geht Rundfunkpfarrerin Dr. Lucie Panzer nach. So viel sei verraten: Weder die körperliche Größe oder die historische Einordnung wie bei Karl dem Großen sagen etwas über die wahre Größe aus.

    mehr

  • 06.04.20 | Die Bibel: Noch zwei Übersetzungen mehr

    Die vollständige Bibel steht jetzt in 694 Sprachen zur Verfügung. Das sind zwei mehr als noch im Vorjahr, teilte die Deutsche Bibelgesellschaft in Stuttgart mit. Die neuen Übersetzungen sind in Ellomwe und Cho-Chin. Ellomwe wird den Angaben zufolge von fast 2,3 Millionen Menschen in Malawi gesprochen wird, Cho-Chin in Myanmar (Birma) von rund 15.000 Menschen.

    mehr